AKTUELL

• Der Beitragstext Ein Entwurf des Konkretabstrakten – Über trans-Beschaffenheiten mit dem „Augenmerk“ auf akusmatische Musik ist im Tagungsband SUMMIT of trans-Art 2020 – Künste im Dialog, herausgegeben von Astrid Rieder, beim Athena-Verlag erschienen und hier erhältlich.


• 02.10.2021, 19h00: Star Ray Listening – electronic performance zur Klanginstallation von Mia Zabelka, gemeinsam mit Peta Klotzberg – Seestadt, Wien


• 03.10.2021, 23h00 im ORF Ö1 Kunstradio: Panta Ray – elektroakustische Komposition gemeinsam mit Peta Klotzberg basierend auf Star Ray Listening von Mia Zabelka, Zahra Mani und Pauline Oliveros


Danse Acousmonautique wurde beim Inside-Out-Festival für Elektroakustische Musik in Neustift bei Rappottenstein und beim VNM-Festival im Volkshaus Graz uraufgeführt. Musik und Klangregie: Christian Tschinkel, SciFi-Butoh: Harley Quinn


• Im Mai 2021 ist mit 1 MEL_Klangdaemonen 2 ein zweites konzeptloses Stück einer geplanten Klangdaemonen-Serie entstanden. Ein kurzes Audio-Sample ist im Single-Track-Player zu hören.


• Interview auf der Plattform Literatur outdoors.


• Das ACOUSMONUMENTS-ARCHIV ist auf dieser Website eingerichtet und über den Menüpunkt ŒUVRE einsehbar.


• Von 01.07.2020 bis 29.11.2020 betreute ein Segment des Akusmonautikums die Klangbildausstellung von Hermann Nitsch im nitsch museum, Mistelbach (in Kooperation mit dem ISF – Institut für Schallforschung an der Akademie der Wissenschaften).


• im Interview über Akusmatik und das Stadtlabor-Projekt in Wien Floridsdorf


• Das war Astromental – akusmatisches Konzert von Christian Tschinkel im Rahmen von „Art&Craft“ in der Wotrubakirche am Georgenberg am 26.09.2019


• Einblicke in die beiden großen Konzerte im nitsch museum am 08. und 09.06.2019 durch den art:phalanx-Video-Beitrag