AKTUELL

• Interview auf der Plattform Literatur outdoors.


• Derzeit Arbeiten an dem ca. 30-minütigen Stück Danse Acousmonautique – für vorläufige Aufführungen beim V:NM-Festival (Graz), InsideOut-Festival (Rappottenstein) und bei der Art Residence Resilience (auf der Gerlitzen) im Juli und August 2021. (Musik und Klangregie: Christian Tschinkel; Harley Quinn: SciFi-Butoh)


• Das ACOUSMONUMENTS-ARCHIV ist auf dieser Website eingerichtet und über den Menüpunkt ŒUVRE einsehbar.


• Der neue Beitragstext Ein Entwurf des Konkretabstrakten. Über trans-Beschaffenheiten mit dem „Augenmerk“ auf akusmatische Musik ist in Druck. Er wird im Tagungsband zum Summit of trans-Art, herausgegeben von Astrid Rieder, erscheinen. Das Abstract ist hier einsehbar.


• Von 01.07.2020 bis 29.11.2020 betreute ein Segment des Akusmonautikums die Klangbildausstellung von Hermann Nitsch im nitsch museum, Mistelbach (in Kooperation mit dem ISF – Institut für Schallforschung an der Akademie der Wissenschaften).


• im Interview über Akusmatik und das Stadtlabor-Projekt in Wien Floridsdorf


• Das war Astromental – akusmatisches Konzert von Christian Tschinkel im Rahmen von „Art&Craft“ in der Wotrubakirche am Georgenberg am 26.09.2019


• Einblicke in die beiden großen Konzerte im nitsch museum am 08. und 09.06.2019 durch den art:phalanx-Video-Beitrag