AKTUELL

• 24. April 2019 – 19h30: Traktorstrahlen #15: Wanderung im Holozän. Lesung und Buchpräsentation mit der Berliner Autorin Orla Wolf, die aus ihrem neuen Lyrikband liest und mit akusmatischer Musik von Christian Tschinkel im Akusmonautikum Wien. Darüber hinaus wird eine neue Ausgabe der Kulturzeitschrift FLUCH’T’RAUM der Edition FZA mit einem Textbeitrag (Die Entfaltung des Fantastischen) von Christian Tschinkel präsentiert.



• 31. Mai 2019 – 17h00: Partners in Crime: Christian Tschinkel (24 channel sound projection) und Gilbert Handler (sound projection, megaphone, tools) im Cube des IEM (Institut für Elektronische Musik, Graz) im Rahmen des V:NM-Festivals


• Das Nitsch-Museum Mistelbach bucht unser Akusmonium von 08. bis 09.06. 2019


• URHOF 20 – Zentrum für Performancekunst bucht unser Akusmonium von 16. bis 27.10. 2019


• Neues Album Kosmoposition in C+/-  … mastering complete! 15 Tracks, 71:17 min. Cover-Layout in progress.

Kosmoposition in C+/- (Frontcover)

CHRONIK DER AKTUALITÄTEN

03. April 2019, 20h00: Traktorstrahlen #14: Die AetherWellenGeilen mit Stephan Sperlich (von den Playback Dolls), Gilbert Handler und Stefan Raschbacher (alle Theremin) und Christian Tschinkel (Klangregie) im Akusmonautikum Wien


29. Jänner 2019, 20h00: Traktorstrahlen #13: Set Theory mit Michael Wedenig (quadraphonic guitar performance) und Christian Tschinkel (a.s.p.=acousmatic sound projection) im Akusmonautikum Wien


26. Jänner 2019, 20h00: Traktorstrahlen #12: Cherem e Chuzpe mit Stefan Raschbacher (e-guit.) und Christian Tschinkel (a.s.p.=acousmatic sound projection) im Akusmonautikum Wien


20. Jänner 2019, 15h00: The Big Data Day 2: The Kuiper Belt Project sowie ausgewählte akusmatische Stücke im Akusmonautikum Wien


20. Dezember 2018, 20h00: Traktorstrahlen #11: Alien Productions mit Andrea Sodomka, Norbert Math und Martin Breindl im Akusmonautikum


12. Dezember 2018: Hermann Nitsch besucht zum zweiten Mal das Akusmonautikum.


06. Dezember 2018, 20h00: Traktorstrahlen #10: Cherem e Chuzpe mit Stefan Raschbacher (e-guit.) und Christian Tschinkel (a.s.p.=acousmatic sound projection) im Akusmonautikum Wien


06. Dezember 2018: Hermann Nitsch besucht das Akusmonautikum.


20. bis 25. November 2018, jeweils ab 15h00:
Open Studio Days „Flamingo nah am Wasserturm“ im Rahmen der Vienna Art Week 2018: Ausstellung Faces (Malerei von Wolfgang Eicher) im Akusmonautikum mit laufenden akusmatischen Aufführungen am 23.11.2018 von 19h00 bis Mitternacht


19. November 2018: Der ORF besucht das Akusmonautikum.


18. November 2018, 15h00: The Big Data Day: The Kuiper Belt Project sowie ausgewählte Stücke aus Acousmonuments 1 und The Triumph Of Sound im Akusmonautikum Wien


16. November 2018, 20h00: Traktorstrahlen #09: 1cello & 1acousmonium mit Peter Hudler (Violoncello) und Christian Tschinkel (Klangregie) im Akusmonautikum Wien


09. November 2018, 20h00: Traktorstrahlen #08: heat waves mit Veronika Mayer, Michael Neumann und Christian Tschinkel (alle Musik und Klangregie) im Akusmonautikum Wien


17. Oktober 2018, 20h00: Traktorstrahlen #07: Mapping Emotions mit Olivio Sarikas (Kunsttalk, Malerei und Musik) und Christian Tschinkel (Klangregie) im Akusmonautikum Wien


12. Oktober 2018, 20h00: Traktorstrahlen #06 – Heavtig! – a text.sound.experience: Wolfgang Eicher liest Texte aus seinen „heavtigen“ Romanen) sowie Werkbeschreibungen zur „heavtigen“ Musik von Christian Tschinkel, die es auch zu spüren gibt. im Akusmonautikum Wien


Am 06. und 07. Oktober 2018: Klangskulptur Sonnenwind im Rahmen der Ausstellung „Spektrum“ in der Villa Schubert Stone in 1230 Wien, Beginn: Sa. 17h00, Ende So. 17h00. Mit Angelika Rattay (Skulpturen) und dora mai (Malerei).


29. September 2018, 20h00: Traktorstrahlen #05 – Popakusmatische Aufführung mit Gilbert Handler (laute couture) und Christian Tschinkel (pop-acousmatics) im Akusmonautikum Wien


In den letzten Monaten ging das sog. AKUSMONAUTIKUM in Betrieb – eine Aufführungsstätte für akusmatische Musik in der alten Traktorfabrik Wien Floridsdorf, Louis-Häfliger-Gasse 12, 1210. Alles was sich dort tut, wird hier und auf der Akusmonautikum-Facebookseite dokumentiert. (09.2018)